Petromax

Da jeder Mensch einen Spleen braucht, habe ich mir auch einen zugelegt, ich sammle nämlich Petroleumlampen. Besonders interessant finde ich die Drucklampen der Firma Graetz. Ich besitze einige Lampen aus den Jahren 1959 - 1965 die noch in Deutschland hergestellt wurden sowie eine 1998 Deutsch - Chinesische, bei der ich glaube, daß nur noch der Glaskolben aus Deutschland kommt. Außerdem gesellen sich noch ein paar Chinesische Anchor Laternen dazu, die wie Zwillinge der Graetz aussehen, sie sind nur nicht aus Messing. Nicht ganz so in die Sammlung paßt ein Petroleum - Dieselkocher der Firma Heinze, er arbeitet aber nach dem selben Prinzip der Lampen und besitzt die gleichen Anbauteile wie Pumpe und Rapid-Vorwärmer.

Der Name Petromax
Im Jahre 1911 läßt sich die Firma Ehrich & Graetz aus Berlin den Namen Petromax schützen. Unter diesem Namen werden dann eine ganze Reihe unterschiedlicher Leuchten verkauft. Die Petromax, die man heute kennt, wurde in den dreißiger Jahren entwickelt. Nach dem 2. Weltkrieg siedelte sich die Firma, sie hieß jetzt nur noch Graetz Aktiengesellschaft, in Hamburg an. Anfang der 60er Jahre muß sie ihren Firmensitz dann wieder verlegt haben, denn in einer meiner Aufbewahrungskisten ist der Aufdruck zu finden: "Graetz Altena (Westfalen) 12/59". Heute besitzen die Schott Glaswerke in Mainz die Rechte am Namen Petromax und die Lampe wird als eine Gemeinschaftsproduktion der Firmen Schott und Heinze unter "deutscher Aufsicht" in China gefertigt. Unter dem eingeprägten Namen Petromax auf dem Druckbehälter steht heute auch nur noch Germany und nicht mehr Made in Germany

Die Nachbauten
Meine ersten Leuchten waren chinesische Anchor Laternen, die nur aus verchromtem Stahl hergestellt werden. Der Unterschied in der Verarbeitungsqualität im Vergleich zu den alten Petromax Lampen ist doch recht deutlich. Die neuen chinesischen Petromax Lampen haben sich aber in der Qualität den Nachbauten schon bedenklich genähert, auf jeden Fall im direkten Vergleich zu meiner "originalen" 98er Petromax. Das größte Problem bei meinen Nachbauten waren die
diversen Undichtigkeiten an den Verschraubungen und Ventilen, so war zum Beispiel das Stellrad nicht mit einer Graphitpackung abgedichtet. Ein weiteres Problem ist die Ersatzteilversorgung, und die Ersatzteile der originalen Petromax passen oft nur nach einer Nachbearbeitung.

500 HK/CP ?
Für ältere Lampen wird die Bezeichnung 500 HK benutzt, auf dem Typenschild der neueren findet man 500 CP. Die Lichtstärke wurde früher in Deutschland in Hefner-Kerzen (HK) gemessen, die englische Übersetzung machte daraus Candle-Power (CP). Seit dem 1.1.1950 ist die Einheit der Lichtstärke als Candela (cd) international festgelegt. 1cd = 1.16 HK.

Bundeswehr Petromax
Die Bundeswehr wuste früher auch mal was gut haltbar ist und schaffte sich eine Unmenge dieser matten Petromaxlampen an. Bis Ende der 50 Jahre wurden Benzinlampen beschafft danach aber aus Sicherheitsgründen Petroleumlampen. Die Benzinlampen wurden dann habherzig umgebaut, meistens verbot man jedoch nur durch einen Aufkleber den Betrieb mit Benzin. Man kann die beiden Typen leicht am unterschiedlichen Vergaser erkennen denn die Pertoleumlampe hat ein gewendeltes Steigrohr. Diese Lampen wurden dann nach über 40 Jahren über die VEBEG verkauft. In unserem inzwischen geschlossen VEBEG-Shop kostete eine gebrauchte Lampe 60,-DM und eine ungebrauchte 90,-DM, jeweils mit Aufbewahrungskiste und Prallblech. In diesem Shop habe ich auch den Petroleum - Dieselkocher für 100,-DM sowie einige andere Petroleum und Karbitlampen erstanden.

Zweilochglühstrumpf mit Stützbügel
Diese Konstruktion soll dem Glühstrumpf ein längeres Leben ermöglichen. Meine Erfahrungen damit sind eher schlecht, ich hatte noch nie soviele defekte Glühstrümpfe wie beim Betrieb der Lampen mit der Stützbügelkonstruktion. Durch die unterschiedliche Ausdehnung der Materialien rissen die Glüstümpfe oft am Keramikbrenner ein.

Darstellung der Einzelteile
Anleitung



 

Die Sammlung


3200 "Watt"


Fast 40 Jahre Altersunterschied


Von links: Petroleum alt und neu dann eine Benzinleuchte
und noch eine Chinesische Petroleumleuchte


Schild auf der Benzinleuchte


Neue "Alte Lampe"


Polierte BW Petromax
 


Eine Petromax mit Fußbetrieb


Ich hatte bisher erst zwei defekte Keramikkörper.
Einmal bei einem ollen Chinanachbau und
einmal bei einer neuen Geniol.

Petroleum - Dieselkocher


Geniol Petroleum - Dieselkocher BW Ausführung


Petroleum - Dieselkocher mit Petromax Anbauteilen


[Startseite][E-Mail]